Der Zeichner

Hans Prähofers besondere Liebe galt schon immer dem Grafischen.

Alfred Kubin

Während seines Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in München arbeitet er viel in der Radierwerkstatt. Seine Verbindung zu und sein Briefwechsel mit Alfred Kubin stärken seine zeichnerische Komponente, seine Illustrationen und seine gebrauchsgrafischen Werke.

Schon 1954 gewann Prähofer landesoffene Wettbewerbe für Prospekte und Plakate des Fremdenverkehrsverbandes München-Oberbayern. 

Es folgt eine Vielzahl von Städterbildern.

Das Illustrieren bringt Verbindungen mit zahlreichen Autoren:   

Hundertfach hat Hans Prähofer Münchener Motive gezeichnet. Stadtansichten und die Moriskentänzer, von allen Seiten variiert. Seine Siebdrucke sind weltweit verbreitet